Evangelische Stadtmission Karlsruhe e.V.

Kurzzeitpflege für Senioren

 

Was beinhaltet die Kurzzeitpflege?

Unter dem Begriff Kurzzeitpflege versteht man in der Regel den stationären Aufenthalt eines pflegebedürftigen Menschen, zumeist in einem Altenpflegeheim, Altenheim oder aber einem Seniorenzentrum wie dem Seniorenzentrum Stutensee, welcher sich über einen begrenzten Zeitraum erstreckt.

Nur eine stationäre Betreuung in einer solchen Pflegeeinrichtung wie Altenheim oder Altenpflegeheim, die vier Wochen im Kalenderjahr nicht überschreitet, fällt unter die Kategorie der Kurzzeitpflege.

Ganz besonders bei der häuslichen Pflege, also der Betreuung von pflegebedürftigen Menschen durch Angehörige zu Hause, kann die Kurzzeitpflege in Anspruch genommen werden. Hier kann beispielsweise im Fall von familiären Krisensituationen, Erkrankung oder gesundheitlichen Beeinträchtigungen oder auch einem Krankenhausaufenthalt des pflegenden Angehörigen mit der Kurzzeitpflege Abhilfe durch Pflege in einem Altenheim beziehungsweise Altenpflegeheim geschaffen werden.

Außerdem kann die Kurzzeitpflege auch beansprucht werden, falls die Wohnung oder das Haus des Pflegebedürftigen nach einem Unfall oder einem längeren Krankenhausaufenthalt entsprechend umgebaut werden muss. Für diesen Zeitraum kann die Pflege dann in einem Altenheim oder Seniorenzentrum erfolgen.

Kurzzeitpflege in den Häusern der Evangelischen Stadtmission Karlsruhe

Eine Kurzzeitpflege ist besonders dann in Betracht zu ziehen, wenn die pflegebedürftigen Personen nicht auf eine dauerhafte stationäre Betreuung angewiesen sind, sondern nur für einen kurzen Zeitraum Unterstützung benötigen.

Die Evangelische Stadtmission Karlsruhe bietet diese Art der Pflege in allen Altenpflegeheimen, wie zum Beispiel dem Benckiserstift, dem Matthias-Claudius-Haus und dem Kretschmar-Huber-Haus, an.  Mit der Kurzzeitpflege der Evangelischen Stadtmission werden Pflegebedürftige dann in ein Altenheim oder Seniorenzentrum Stutensee aufgenommen, wenn die pflegenden Angehörigen aus gesundheitlichen Gründen entfallen, Krankenhausaufenthalte oder Kuren anstehen oder auch ein Urlaub oder eine Auszeit von den Anstrengungen der Pflege benötigt werden.

Auskunft und Beratung über die Kurzzeitpflege der Stadtmissionshäuser, beispielsweise in einem Altenpflegeheim, Altenheim oder Seniorenwohnanlage erhalten Sie über die jeweiligen Heimleitungen.  

Die Stadtmission Karlsruhe ist bemüht, jeden Patienten ausreichend versorgen zu können. Dafür werden stetig durch Stellengesuche neue Mitarbeiter gesucht, die als Pflegende im Altenpflegeheim, Altenheim, Seniorenzentrum oder Seniorenwohnanlage arbeiten können.

Pflege 5.0

In verschiedenen Häusern werden verschiedene Bausteine miteinander kombiniert. Die sogenannte Pflege 5.0 sorgt dafür, dass seniorengerechtes Wohnen und Tagespflege unter einem Dach vereint sind.

In Stutensee-Blankenloch beispielsweise befindet sich nahe am Ortskern Blankenloch das Seniorenzentrum Stutensee. Die Gemeinde Stutensee ist ein hübsches Fleckchen Erde in der Nähe von Karlsruhe. Die modern eingerichteten Zimmer bieten den Bewohnern ein gemütliches Zuhause in toller Umgebung. Die Gemeinde Stutensee setzt sich zusammen aus den Ortsteilen Staffort, Spöck, Blankenloch und Friedrichstal beziehungsweise Friedrichstal-Ost und Friedrichstal-West. Die Nähe des Seniorenzentrums Stutensee zu den Ortsteilen lädt zu Ausflügen in die Natur ein. Natur genießen kann man aber auch direkt vor Ort, da das Seniorenzentrum Stutensee von einem Landschaftsschutzgebiet umgeben ist, wo man die unberührte Natur von Stutensee-Blankenloch erleben kann.  Von kultureller Seite ist in Stutensee und Umgebung einiges geboten. Stutensee selbst verfügt über das Schloss Stutensee, das auch Namensgeber des Ortes Stutensee ist, Friedrichstal hat ein Museum und die Festhalle Stutensee lädt zu gelegentlichen Theateraufführungen ein.

Friedrichstal, Blankenloch, Spöck, Staffort und Stutensee sind außerdem mit dem regionalen Verkehrsnetz der Karlsruher Straßenbahn verknüpft und gut erreichbar.

Wie wird die Kurzzeitpflege finanziert?

Der Aufenthalt in der Tagespflege wird durch die Pflegekassen unterstützt. Die Höhe der Finanzierung richtet sich nach dem Pflegegrad. Die Pflegekasse übernimmt die Kosten der sozialen Betreuung und der medizinischen Behandlung. Die Kosten für Verpflegung müssen dagegen privat getragen werden.

Ambulante Versorgung und Tagespflege gleichzeitig: Wer ambulante Sachleistungen und/oder Pflegegeld bekommt, kann zusätzliche Leistungen der Tagespflege ohne Anrechnung der übrigen Leistungen voll in Anspruch nehmen. Die Ansprüche auf teilstationäre Leistungen der Tagespflege und ambulante Pflegeleistungen sind gleichrangig.

 

Kontakt

Für Ihre Anfrage nach Pflegeplätzen können Sie telefonisch direkt die jeweilige Heimleitung oder unser Kundenzentrum unter Tel: 0721 9176 - 500 anrufen. Zusätzlich haben wir für Sie und Ihre Anfragen einen 24h-Service unter der Nummer Tel: 0721 98 27 96 07 eingerichtet.

Anfragen per E-Mail senden Sie bitte an:
kundenzentrum@karlsruher-stadtmission.de

 

drucken