Evangelische Stadtmission Karlsruhe e.V.

Förderpreis für Bienenprojekt

24.11.2014

Über 100 000 Bienen in Gartenanlage

Mit dem Förderpreis "Gesunde Kommune" wurde die Evangelische Stadtmission Karlsruhe für ihr Projekt "Stadtbienen" ausgezeichnet. Seit diesem Frühjahr summt und surrt es im Garten der Stadtmission in der Stephanienstraße in Karlsruhe, denn Tausende Bienen sorgen hier für frischen Honig. Die fleißigen Tiere sind neben der Honigproduktion die wichtigsten Bestäuber von Blütenpflanzen.

Herbert Bettchen, Leiter des Frommelhauses und zwei seiner Mitarbeiterinnen haben bei Imker Marc La Fontaine alles über die Kunst des Imkerns gelernt. Alle zwei Wochen werden die Bienenstöcke von ihnen überprüft, denn es muss sichergestellt werden, dass die Völker noch gesund sind. Außerdem muss kontrolliert werden, ob eine Milbenbehandlung notwendig ist oder die fleißigen Bienen mit Zuckersirup zugefüttert werden müssen. Als Zaungäste sind dann meist auch Senioren aus den Wohnanlagen mit dabei, die die Hobbyimker beobachten und unterstützen: „Es ist schön, mit den Bienen zu arbeiten“, schwärmt eine Bewohnerin. „Ich finde es spannend, bei diesem Projekt dabei zu sein“, meint ein anderer, der beim Bau der Bienenkästen mitgeholfen hat. Er freut sich darüber, dass in der Stadt Bienen gehalten werden, da es sich um wichtige und nützliche Tiere handle. „Zu nah dran möchte ich aber lieber nicht, denn ich habe schon ein wenig Angst vor den Bienen“, gesteht der Heimbewohner.
Höhepunkt des Jahres ist natürlich die Honigernte: Bereits in der ersten Saison konnten die Imker über acht Kilo des leckeren Honigs ernten.

Archiv