Evangelische Stadtmission Karlsruhe e.V.

Spende für die Sommerfreizeit

17.05.2016

Frauenclub unterstützt Paul-G-Haus

Im Paul-Gerhardt-Haus leben Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen. Im Sommer feiern Mitarbeiter und Bewohner das 10-jährige Bestehen und gehen gemeinsam auf eine Freizeit. Aus diesem Anlass übergab der Internationale Frauenclub eine Spende in Höhe von 3.000 Euro aus dem Erlös des diesjährigen Pfennigbasars. 

Die Evangelische Stadtmission Karlsruhe bietet, im Paul-Gerhardt-Haus, 18 jungen Erwachsenen ein Zuhause mit intensiver Betreuung. Die Leiterin der Einrichtung, Gudrun van Weelden bedankte sich bei Renate Nobbe, der Präsidentin des Internationalen Frauenclubs Karlsruhe e.V. Diese wiederum betonte, wie wichtig die Soziale Arbeit der freien Träger wie der Evang. Stadtmission für die Stadt sei und dass sie den behinderten Menschen eine wunderschöne Freizeit wünsche.

Schwerpunkt der Arbeit des Internationalen Frauenclubs Karlsruhe e.V. ist es, das gegenseitige internationale Verständnis zu fördern, den vom Verband der Deutsch-Amerikanischen Clubs organisierten Deutsch-Amerikanischen Studenten- und Schüleraustausch zu unterstützen und Gemeinschaftsaufgaben zum Wohl der Kinder, der Jugend und behinderter und bedürftiger Menschen wahrzunehmen. Der jährliche Pfennigbasar steht unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup.

Archiv