Evangelische Stadtmission Karlsruhe e.V.

Praxistipp

12.10.2012

Thromboseprophylaxe einfach gemacht

Kennen Sie das: müde, schwere Beine? Langes Stillsitzen auf Reisen oder bei der Arbeit kann gefährlich werden. Das Blut "versackt" in den Beinen und es kann zu Blutgerinnseln kommen, der sogenannten Thrombose. Etwa 32 Millionen Deutsche leiden unter leichten Venenbeschwerden. Gefährdet sind unter anderem Herz- oder Lungenkranke, Raucher, Schwangere und Menschen über 60 Jahren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten vorzubeugen und mit einer leichten Übung können die Beine schnell wieder durchblutet werden. 

Unsere Venen sind innen mit kleinen Klappen ausgestattet. Dort sammelt sich das Blut. Der Transport nach oben erfolgt durch die sogenannte Muskelpumpe. Mit jeder Bewegung wird das Spiel in Gang gesetzt, das größte Risiko ist also die fehlende Bewegung.

Mit einer einfachen Übung können sie vorbeugen. Außerdem kann diese jeden Tag und überall durchgeführt werden, zum Beispiel beim Fernsehen.

Fuß flach auf den Boden setzen und dann regelmäßig die Zehen anheben und mit der Ferse auf dem Boden bleiben.

Archiv